“Depressiv?! ich doch nicht – aber…vielleicht weiß mein Hausarzt Rat!”

Vortrag über die Rolle des Hausarztes zum Thema Depression im Alter

Depressive Erkrankungen beginnen schleichend, zunächst nahezu unbemerkt – für den Menschen selbst, wie auch für Familie und Freundeskreis.
Im Alter steigen die Risikofaktoren, dennoch sind depressive Symptome keinesfalls alterstypisch und führen bei Nichtbehandlung zu negativen Auswirkungen in der Lebensqualität. Hausärzte können die erste Anlaufstelle sein, um Zugang zu Unterstützungsangeboten zu finden. Erfahren Sie in diesem Vortrag aus dem klinischen Alltag eines Hausarztes die Möglichkeiten, Gefährdungen zu erkennen, die Wege von Diagnose und Behandlung, sowie die Vermittlung zu therapeutischen und begleitenden Hilfen.

Termin: Montag, 25.11.2019, 19:00 Uhr

Leitung: Dr. med. Markus Beier, Facharzt für Allgemeinmedizin, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes (BHÄV)

Kosten: nach Selbsteinschätzung

Anmeldung: nicht erforderlich