Inklusive Kunstführung: Mary Sibande und Brandon Lipchick

Brandon Lipchick |

Brandon Lipchik, Fallen Angel, 2021, Foto: Roman März

Brandon Lipchik, Fallen Angel, 2021, Foto: Roman März

Die Gemälde des US-amerikanischen Malers Brandon Lipchik (*1993 in Erie, Pennsylvania) werfen einen Blick auf die dunkle und mysteriöse Seite der amerikanischen Psyche. Im Fokus seiner ausdrucksstarken Werke stehen der männliche Körper, queere Identität, sexuelle Freiheit, Voyeurismus und Americana. Lipchik sprengt dabei auf vielfältige Weise die Grenzen zwischen Virtualität und physisch-realer Welt. Seine Kompositionen entwirft der Künstler digital und bringt sie schließlich in analogen Malprozessen auf die Leinwand. Jüngst weitet er sein Schaffen auch auf Virtual Reality und 3D-Print-Skulpturen aus. Im Kunstpalais präsentiert der Künstler immersive Raumerlebnisse aus Gemälden, Dichtung, Skulpturen und VR.

Mary Sibande |

Mary Sibande, The Domba Dance, 2019, lebensgroße Figur, Fiberglas, Bronze, Baumwollgewebe, Silikon, 400 x 250 x 300 cm, Courtesy the artist und Kavi Gupta

Das Werk von Mary Sibande (* 1982 Barberton, ZA) wird im Kunstpalais erstmals im deutschsprachigen Raum umfassend vorgestellt. In ihren hyperrealistischen Skulpturen, Fotografien und raumgreifenden Installationen setzt sich die gefeierte südafrikanische Bildhauerin bildgewaltig und ergreifend mit den Verflechtungen von Rasse, Geschlecht und Arbeit auseinander.

Termin:         
Mittwoch, 03.08.2022, 17:30 Uhr

Treffpunkt:         
Kunstpalais Erlangen, Marktplatz 1

Leitung:
Ingrid Moor, Kunstvermittlung Kunstpalais

Kosten:
6,00 € / 4,00 € ermäßigt

Anmeldung:
erforderlich bis 1 Tag vor Termin unter 09131 90768-00