Mitglieder des Erlanger Bündnis gegen Depression

Derzeit sind im „Erlanger Bündnisses gegen Depression” folgende Institutionen aktiv:

  • Verein Dreycedern als Koordinator
  • Kommune Inklusiv Erlangen
  • Wabene – Begegnungen im Zentrum
  • Klinik für Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik im Klinikum am Europakanal
  • Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Erlangen-Nürnberg
  • KISS e.V. – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe Mittelfranken
  • Niedergelassene PsychotherapeutInnen
  • Selbsthilfegruppen zum Thema Depression
  • Volkshochschule Erlangen
  • Beratungsstellen:
    • Caritas Erlangen, Sozialpsychiatrischer Dienst
    • Offene Tür Erlangen
    • Gesundheitsamt Erlangen-Höchstadt, Sozialpsychiatrische Beratung
    • Integrierte Beratungsstelle (Drogen- und Suchtberatung, Jugend- und Familienberatung, Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen)
    • Psychologische Beratung bei Ehe- und Partnerschafts-, Familien- und Lebensfragen, Erzbistum Bamberg

Neben den aktiven Bündnismitgliedern besteht ein Netzwerk weiterer Kooperationspartner, welches stetig ausgebaut wird. Das Netzwerk umfasst eine Vielzahl von Institutionen, welche ebenfalls in für das Bündnis bedeutsamen Bereichen tätig sind. Eine stetige aktive Mitarbeit innerhalb des Bündnisses findet jedoch nicht statt, die Kooperationspartner des Netzwerkes unterstützen das Bündnis lediglich sporadisch bei einzelnen Veranstaltungen o.ä.