Inklusiv: SpielRaum – Begleiteter Spieltreff

 

Logo Sonnenblumengruppe e.V.

Haben Sie Lust, gemeinsam mit anderen Gesellschaftsspiele zu spielen,  eine schöne Zeit zu verbringen und neue Menschen kennenzulernen?

Für uns spielt es dabei keine Rolle, wie alt Sie sind, ob Sie krank oder gesund sind, aus welchem Land Sie kommen, ob Sie schon immer gespielt haben oder neu damit beginnen möchten.

Termine:         
i.d.R. jeden 1. und 3. Freitag im Monat, 10:00 – 11:30 Uhr

Leitung:
Fachberaterin,

Liliana Christl, Sonnenblumengruppe e.V.

Kosten:
kostenfrei

Anmeldung:
erwünscht bis 1 Tag vor Termin unter 09131 90768-00

Gesprächskreis “Atempause” für Angehörige von Menschen mit Depression

Sie wünschen sich Unterstützung und Raum für Ihre Anliegen und Fragen als Angehöriger eines Menschen mit Depression? Der geleitete und offene Gesprächskreis gibt Ihnen Gelegenheit  zum gemeinsamen Austausch über Schwierigkeiten und Erfahrungen im Umgang mit der Situation, um den Lebensalltag etwas zu erleichtern:

Was gibt mir Kraft im Alltag? Was trägt zu meiner Entlastung bei? Welche Umgangsmöglichkeiten gibt es? Und welche Erfahrungen haben andere Angehörige bisher erlebt?
Nach einer kurzen Voranmeldung für jedes Treffen freuen wir uns über Ihre Teilnahme.

Termine: einmal im Monat, Dienstag, 16:30 – 18:00 Uhr

Leitung: Birgit Sollmann, Fachberaterin

Kosten: 3,00 € / pro Termin

Anmeldung: erforderlich unter 09131 9076800

Werden Sie Wegbegleiter*in für ältere Menschen mit Depression!

  • Sie suchen eine sinngebende, ehrenamtliche Tätigkeit?
  • Sie wünschen sich Kontakt und Austausch mit älteren Menschen?
  • Sie möchten gerne Menschen mit Depression stundenweise unterstützen?

Ehrenamtliche Wegbegleiter*innen bringen Freude und Abwechslung in den Alltag von älteren Menschen mit Depression. Die gemeinsame Zeit kann ganz nach den Wünschen, Fähigkeiten und Interessen beider Seiten gestaltet werden.

Wir bieten Ihnen eine Schulung zur Vorbereitung auf diese Tätigkeit und unterstützen Sie mit regelmäßigen Treffen zum Austausch, um Ihre individuellen Erfahrungen reflektieren und wertschätzen zu können.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Nähere Informationen gerne bei Birgit Sollmann (Fachberaterin) unter sollmann@dreycedern.de oder telefonisch.

 

Inklusive Kunstführung: Devan Shimoyama: all the rage

Devan Shimoyama, Page of Wands, 2020, 213 × 163 cm, Öl, Farbstift, Mixed Media auf Leinwand, Courtesy the artist, Foto: Tom Little

Devan Shimoyama ist  Afro- Amerikaner, und hat einen engen Bezug zur schwarzen Communitiy und zur queren Subkultur. Leuchtende Farben, knallige Umrisslinien, Pailletten, Strass, Stoff und Federn- bei den Materialcollagen werden maskuline  Männerklisches hinterfragt und fulminant wie Haute Couture wieder zusammengesetzt. Er setzt Alltagsrassismus, Polizeigewalt, Schwulen- und Frauenfeindlichkeit kraftvolle Ikonen gegenüber, die Hoffnung, Stärke und Schönheit ausstrahlen.

Termin:         
Mittwoch, 10.11.2021, 17:30 Uhr

Treffpunkt:         
Kunstpalais Erlangen, Marktplatz 1

Leitung:
Ingrid Moor, Kunstvermittlung Kunstpalais

Kosten:
6,00 € / 4,00 € ermäßigt

Anmeldung:
erforderlich bis 1 Tag vor Termin unter 09131 90768-00

Online-Studie: WESPA-Projekt / Gemeinsam durch die Depression

Gut zureden oder in Ruhe lassen? Viele Menschen fühlen sich hilflos im Umgang mit depressiv erkrankten Angehörigen. Eine Studie untersucht derzeit, wie ein Online-Programm Angehörige unterstützen kann. Dafür werden enge Bezugspersonen von depressiven Erwachsenen gesucht, die das Online-Programm testen und Fragen dazu beantworten. 

Was wird erforscht?

Ein Online-Selbsthilfeprogramm, das Informationen vermittelt, wie Sie Ihren depressiven Angehörigen unterstützen und sich selbst vor Überlastung schützen können.

Wer kann mitmachen?

Sie sind enge Bezugsperson (verwandt oder befreundet) eines depressiven Erwachsenen, mindestens 18 Jahre alt und haben eine E-Mail-Adresse.

Was sind Ihre Vorteile?

Sie erhalten durch Ihre Teilnahme zusätzlich zum kostenfreien Online-Programm unterstützende Nachrichten per E-Mail. Für Ihre Teilnahme an den Befragungen erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

Wie funktioniert es?

Sie werden einer von drei Studiengruppen mit unterschiedlichen Unterstützungsvarianten zugelost. Die Bearbeitung des Online-Programms läuft über 4 Wochen. Zu drei Zeitpunkten füllen Sie eine Befragung von ca. 45 Minuten aus.

Anmeldung und weitere Informationen im Flyer oder unter www.gemeinsam-durch-die-depression.de

 

Inklusiv: Gewalt im Leben alter Frauen – Anforderungen an eine frauenorientierte Altenarbeit

Veranstaltung des Seniorenbeirats in Kooperation mit dem Beiratsmitglied Dreycedern e.V. sowie dem Frauennotruf

 

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen organisiert der Seniorenbeirat gemeinsam mit dem Beiratsmitglied Dreycedern e.V. und dem Frauennotruf einen Vortrag zum Thema “Gewalt im Leben alter Frauen – Anforderungen an eine frauenorientierte Altenarbeit”.

Das Thema gilt nach wie vor als Tabu, aber viele Frauen leiden unter Gewalt. Ob Gewalt in der Jugend, Ehe oder Pflege, ob Kriegserlebnisse oder Sexualverbrechen – die Gewalt hat viele Gesichter. Gerade im Alter werden viele Erinnerungen wach, oft bei an Demenz erkrankten Menschen, bei der Pflege durch eine externe Person, beim Arztbesuch und bei anderen Gelegenheiten. Diese Problematik will der Seniorenbeirat offen benennen und gemeinsam mit allen diskutieren.

In dem Vortrag wird der Zusammenhang zwischen Gewalterfahrungen – insbesondere sexualisierter und anderer häuslicher Gewalt – im Leben alter Frauen und ihrer Krankheitssymptome, Verhaltensweisen und Diagnosen aufgezeigt. Dazu werden einzelne Biographien vorgestellt. Es wird aufgezeigt, wie ein traumasensibler Umgang in Beratung, Pflege, Therapie und Begleitung aussehen kann. Indem alte Frauen auch vor Trauma-Aktivierungen und Fehldiagnosen – wie zum Beispiel die der Demenz – und deren jeweiligen Konsequenzen geschützt bzw. darin begleitet werden können. Zudem wird die Beratungsstelle für Frauen ab 60 „Paula e.V.“ in Köln vorgestellt.

Referentin: Martina Böhmer

Ort: Saal von Dreycedern (Altstädter Kirchenplatz 6) bzw. online, von Pandemie abhängig

Termin: Donnerstag, den 18. November 2021, 19 Uhr

Barrierefreiheit: rollstuhlgerecht. Bedarf an Gebärdendolmetschen und mobiler Induktionsanlage bitte spätestens bis zum 1. November unter seniorenbeirat@stadt.erlangen.de anmelden.

Anmeldung: erforderlich. Bis zum 4. November beim Verein Dreycedern unter info@dreycedern.de.

Inklusiv: Adventsfeier für Mitglieder, Freunde, Klientinnen und Klienten

Wir hoffen, Sie dieses Jahr wieder begrüßen zu können und laden Sie daher herzlich zu unserer jährlichen adventlichen Feier ein. Freuen Sie sich auf ein kleines vorweihnachtliches Programm.

Termin:         
Dienstag, 07.12.2021, 16:00 – 18:00 Uhr

Kosten:
kostenfrei

Anmeldung:
erforderlich bis 30.11.2021 unter 09131 90768-00

Gesprächskreis “Mittelpunkt” für ältere Menschen mit Depressionserfahrung

Der Gesprächskreis “Mittelpunkt” bietet älteren Menschen mit Depressionen oder Depressionserfahrung die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und gemeinsam Strategien zur Selbstpflege und für den Alltag kennenzulernen. “Was tut mir gut?” “Wie gehen andere mit Schwierigkeiten um?” “Was kann ich anderen an Erfahrungen mitgeben” – Der geleitete Gesprächskreis findet regelmäßig einmal im Monat statt. Nach einer Voranmeldung kann jederzeit gerne dazugekommen werden.

Termine: monatlich, jeweils Montag, 15:00 – 16:30 Uhr

Leitung: Jasmin Gobin, Fachberatin

Kosten: 3,00 € / pro Termin

Anmeldung: erforderlich unter 09131 90768-00

Selbsthilfegruppe zum Thema Depression

Derzeit trifft sich beim Verein Dreycedern eine Selbsthilfegruppe zum Thema Depression.  Für Informationen zu der Gruppe wenden Sie sich bitte an uns. Wenn Sie Interesse haben, kommen Sie doch einfach dazu. Man darf gerne schnuppern!

Leitung:
Herr Ritter

Termine:
jeweils Dienstag, i.d.R. 14-tägig, 19:00 – 20:30 Uhr